Konzept

Aufmerksame Beachtung, Fürsorge, emotionale Sicherheit, solidarische Beziehungen und emotionale Zuwendung gehören ebenso zur Basis, wie die Unterstützung und Förderung individueller Interessen und Fähigkeiten. Um die Kinder optimal zu fördern, werden sie dabei nachgehend und unterstützend und nicht vorschreibend begleitet.

Unsere drei staatlich anerkannten Erzieherinnen arbeiten nach dem „situationsorientierten Ansatz“. Die angebotenen Langzeitprojekte erstrecken sich oft über mehrere Wochen oder auch Monate. Diese sind stets handlungsoffen, so dass die Aktivitäten innerhalb eines gemeinsamen Vorhabens variabel sind. Durch die Gedanken, Fragen, Kritik, Anregungen und das allgemeine Spiel gestalten die Kinder ihre Projekte damit selbst. Dabei fließen ihre Fragen, Interessen, Probleme, Gefühle und Bedürfnisse mit ein.

Auch die Erzieherinnen werden somit zu Lernenden und können sich mit hoher Motivation partnerschaftlich in die Projekte eingeben. Ziel ist es, den Kindern ein individuelles Erleben nach eigenen Neigungen, eigenen Interessen und entsprechend ihrer jeweiligen Lebenssituation zu ermöglichen. 

Einen wichtigen Platz neben Kreativität und Fantasie nehmen vor allem die Schulung der Sinne und die Förderung der Motorik ein.

Selbstverständlich fließen auch die Hamburger Bildungsempfehlungen kontinuierlich in die Arbeit der Erzieherinnen ein.

Eingewöhnung
Eine gelungene Eingewöhnung ist uns besonders wichtig. Für die Kinder eröffnet sich ein ganz neues Erfahrungsfeld, denn sie lernen viele neue Menschen kennen. Beziehungen und gegenseitiges Vertrauen werden Schritt für Schritt aufgebaut. Die Erzieher planen die Eingewöhnung gemeinsam mit den Eltern. Da die Bedürfnisse, Interessen, aber auch Ängste so unterschiedlich sind, verläuft jede Eingewöhnung ganz individuell und die Erzieherinnen stimmen sich daher entsprechend täglich mit den Eltern ab.

Vorschularbeit
Die Angebote an breitgefächerten Lernmaterialien werden individuell gestaltet und auf das einzelne Kind abgestimmt. Dabei macht es der sehr gute Betreuungsschlüssel möglich, alle Vorschulkinder spielerisch mit gezielten Angeboten pädagogisch zu begleiten. 

Die Bedürfnisse, der Entwicklungsstand, die Wünsche und Fertigkeiten der Kinder werden stets berücksichtigt und auch den jüngeren Kindern ist der Zugang zum Vorschulmaterial und den entsprechenden Aktivitäten jederzeit möglich. Der Übergang vom Kindergarten über die Vorschularbeit bis hin zur Grundschule ist ein stetiger Prozess und findet bei uns fließend und ohne Brüche statt. 

Die Zusammenarbeit mit der Grundschule am Ahrensburger Weg ist seit Jahren sehr intensiv und vertrauensvoll.

Menü